Digital Asset Management für die Cloud

Cloud-DAM benötigt keine IT-Ressourcen für Hardware oder Software. Mit wenigen Klicks haben Sie Zugriff auf Ihre digitalen Assets von überall und auf jedem Endgerät.
flight

Was ist Cloud-DAM?

Cloud-Digital Asset Management bietet viele aus On-Premise- und Enterprise-DAM-Lösungen bekannte Features, ist dazu noch flexibler einsetzbar und einfach aufzusetzen. Durch einen skalierbaren Datei-Austausch für große Dateien wie Rich Media oder Quelldateien ist Cloud-DAM anderen Angeboten wie Cloud-Speicher, Cloud-Drive und lokalen Speicherlösungen überlegen und ideal als DAM für Unternehmen. Außerdem lesen Cloud-DAM-Systeme deskriptive Metadaten aus, speichern Dateien zentral, kümmern sich um digitale Copyrights, vereinfachen digitale Team-Workflows und stellen einen sicheren Zugriff auf Inhalte zur Verfügung – weltweit und performant.

Was ist der Unterschied zwischen Cloud-DAM und anderen Cloud-Speicherlösungen?

Natürlich bieten auch andere Dienste die Möglichkeit, Dateien zentral in der Cloud abzulegen. Manche Angebote bieten auch Datei-Management, Dokumentenmanagement und sicheres Datei-Sharing. Cloud-DAM aber beinhaltet viele darüber hinausgehende Features wie Workflow-und Approval-Support, Versionskontrolle, Rechtemanagement, automatisches Rendering und deskriptive Metadaten. Warum ist das wichtig?

In einem Sekundenbruchteil werden mehrere 10.000 oder sogar 100.000 Bilder online publiziert. Unsere digitale Kultur funktioniert sehr visuell und entsprechend groß ist der Bedarf an Bildern, Videos und anderem Markting-Content. Um aus der Masse an Angeboten herauszustechen, muss sich Marketing täglich der Herausforderung stellen, die eigene Marke attraktiv und über ein weites Feld von Online- und Offline-Kanäle hinweg ansprechend darzustellen.

Online-Speicher bringen oft mehr Chaos als Klarheit, wenn es darum geht, diese Herausforderungen anzugehen: Sie sind nicht dafür gemacht, um Marketing-Content übersichtlich und zentral zu organisieren und um Marketing-Experten einen Überblick über Arbeitsprozesse, Asset-Verwendung und die Versions-Historie einzelner Dateien zu ermöglichen.

Deployment Cloud-DAM vs. On-Premise

On-Premise-DAM benötigt eine gute Planung und für die Einführung werden gewöhnlich drei bis zwölf Monate benötigt – solche Systeme sind darauf ausgelegt, um Unternehmen für die nächsten 7-10 Jahre zu unterstützen. Cloud-DAM hingegen lässt sich in wenigen Stunden konfigurieren und bereitstellen. Wann Ihr System einsatzbereit ist, hängt vor allem davon ab, wieviele Assets Sie einspielen möchten und ob Sie diesen Dateien neue Metadaten hinzufügen möchten.

Was sind die Vorteile von Cloud-DAM?

Es gibt viele gute Gründe dafür, Ihren Content mit einem Cloud-basierten Digital Asset Management-System zu nutzen:

  • Keine oder nur geringe IT-Ressourcen benötigt
  • Die Sicherheit genügt höchsten Anforderungen und ist im allgemeinen deutlich über dem Standard
  • Globale Ausrichtung, weltweiter Zugriff auf Inhalte
  • Canto bietet zwei Cloud-basierte Digital Asset Management-Systeme – Cumulus und Flight.